Neurologie

 

Eine neurologische Erkrankung bedeutet für den betroffenen Menschen in der Regel einen tiefen Einschnitt in das bisherige Leben.

Häufige Krankheitsbilder, die ergotherapeutisch behandelt werden sind:

  • Schlaganfall
  • Schädelhirntrauma
  • Parkinson- Syndrom
  • Multiple Sklerose
  • Demenz
  • neurologische Beeinträchtigungen bei Stoffwechselerkrankungen, wie z.B. bei Diabetes.

Um der Komplexität der neurologischen Störungsbilder gerecht zu werden, ist meist eine Behandlung in Einzeltherapie erforderlich. Auch hier orientieren sich die ausgewählten Therapiemethoden und –materialien an den individuellen Fähigkeiten der KlientIn und der vereinbarten Zielsetzung.  Eine Therapieeinheit dauert hier je nach ärztlicher Verordnung zwischen 30 und 45 Minuten.